Navigation

Inhaltsbereich

Aktuelle Lage

Zum Dashboard mit den aktuellen COVID-19 Fallzahlen im Kanton Graubünden nach Region sowie deren Entwicklung:

 Darstellung optimiert für Desktop

   Darstellung optimiert für Mobile

Impfungen Kanton Graubünden

Corona_Impfstatistik
Stand1x geimpft2x geimpftTotal Impf-Anmeldungen
16.06.202185'88456'71682'905
Banner: Corona Test vom 11.- 13. Dezember 2020

Updates

 

 

Coronavirus: Vorgaben für Lagerveranstaltungen werden aufgehoben428195text/html; charset=utf-8 WCAG Media Message16.06.2021 07:00:28Die kantonalen Auflagen für das Durchführen von Lagerveranstaltungen in Graubünden werden per Damit reagiert das Gesundheitsamt auf die verbesserte epidemiologische Lage 2735https://www.gr.ch/DE/Medien/Mitteilungen/MMStaka/2021/Seiten/Forms/AllItems.aspxhtmlFalseaspx15.06.2021 22:00:00Die kantonalen Auflagen für das Durchführen von Lagerveranstaltungen in Graubünden werden per 28.&#160;Juni 2021 aufgehoben. Damit reagiert das Gesundheitsamt auf die verbesserte epidemiologische Lage. Die Vorgaben des Bundes bleiben bestehen.<div class="gr-article-entry"> <p><strong>Die kantonalen Auflagen für das Durchführen von Lagerveranstaltungen in Graubünden werden per 28.&#160;Juni 2021 aufgehoben. Damit reagiert das Gesundheitsamt auf die verbesserte epidemiologische Lage. Die Vorgaben des Bundes bleiben bestehen.</strong></p> <p>Aufgrund der verbesserten epidemiologischen Lage wird die entsprechende Verfügung des Gesundheitsamtes per 28.&#160;Juni 2021 aufgehoben. Damit entfällt die Meldepflicht sowie der Nachweis von negativen Coronatests. Fortan gelten lediglich die Bundesvorgaben. Als Lager gilt jede organisierte Veranstaltung mit mehr als einer Übernachtung.</p> <div class="infogram-embed" data-id="e5952c37-afff-4843-80a9-935bb2a890c3" data-type="interactive" data-title="dt Aufhebung Lagerveranstaltungen"></div> <p>Betreiber von öffentlich zugänglichen Einrichtungen und Betrieben, einschliesslich Lagerunterkünfte sowie die Lagerleitungen/Lagerorganisationen, müssen weiterhin ein Schutzkonzept erarbeiten und umsetzen. Das Gesundheitsamt appelliert an die Durchsetzung dieser Schutzkonzepte und das Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln. Fallhäufungen in Lagern können weitreichende Folgen für Teilnehmenden, deren Angehörige, Lagerhäuser und die Destinationen haben.</p> <p><br> <strong>Auskunft&#58;</strong> <br> Kommunikationsstelle Coronavirus Kanton Graubünden, E-Mail <a href="mailto&#58;kfsmedien@amz.gr.ch">kfsmedien@amz.gr.ch</a>, Tel.&#160;+41&#160;79&#160;716&#160;22&#160;95 (ausschliesslich für Medienschaffende)</p> <p><br> Gremium&#58; Gesundheitsamt <br> Quelle&#58; dt Gesundheitsamt</p> </div>
Coronavirus: Impftage für Jugendliche419032text/html; charset=utf-8 WCAG Media Message11.06.2021 08:26:20Seiteninformationen Erste Mitteilung Neuen Beitrag einfügen Die Impfmöglichkeiten im Kanton werden erweitert Neben den neun regionalen Impfzentren, den Hausarztpraxen und 1921https://www.gr.ch/DE/Medien/Mitteilungen/MMStaka/2021/Seiten/Forms/AllItems.aspxhtmlFalseaspx10.06.2021 22:00:00Die Impfmöglichkeiten im Kanton werden erweitert. Neben den neun regionalen Impfzentren, den Hausarztpraxen und zeitlich befristeten Impf‑Pop‑ups bieten neu auch Apotheken Coronaimpfungen an. Zudem werden erste Impftage für Jugendliche angeboten, um ihnen den Zugang zur Impfung zu ermöglichen.<div class="gr-article-entry"> <p><strong>Die Impfmöglichkeiten im Kanton werden erweitert. Neben den neun regionalen Impfzentren, den Hausarztpraxen und zeitlich befristeten Impf‑Pop‑ups bieten neu auch Apotheken Coronaimpfungen an. Zudem werden erste Impftage für Jugendliche angeboten, um ihnen den Zugang zur Impfung zu ermöglichen.</strong></p> <p>In den neun regionalen Impfzentren, den Hausarztpraxen und zeitlich befristeten Impf‑Pop‑ups wurden bisher 132 000 Coronaimpfungen durchgeführt. Nun werden die Impfmöglichkeiten mit Coronaimpfungen in Apotheken und Impftagen für Jugendliche zwischen 16 und 17&#160;Jahren erweitert.</p> <p><span><strong>Impf</strong></span><span><strong>tage für 16- und 17‑jährige Jugendliche</strong><br> </span><span>Bisher haben sich rund 500 Jugendliche im Alter von 16 und 17&#160;Jahren für eine Coronaimpfung angemeldet. Sie können sich aber aktuell nur in der Stadthalle in Chur impfen lassen. Nur dort wird der Impfstoff von Pfizer/Biontech gespritzt, welcher bereits ab 16&#160;Jahren zugelassen ist. Wegen der komplexen Lagerung werden nun Impftage für Jugendliche im Alter von 16 und 17&#160;Jahren in den Regionen geplant&#58;</span></p> <div class="infogram-embed" data-id="70a1d24c-8ce2-451d-b953-19a7c07014b4" data-type="interactive" data-title="dt Impftage für Jugendliche"></div> <p><span>Jugendliche im Alter von 16 und 17&#160;Ja</span><span>hren, welche sich bis zum 13. Juni 2021, 20&#160;Uhr über die Impfplattform angemeldet haben, werden kontaktiert. Anmeldungen sind weiterhin über die <a href="/DE/institutionen/verwaltung/djsg/ga/coronavirus/info/impfen/Seiten/impfen.aspx">Webseite www.gr.ch/impfung</a>&#160;möglich. Jugendliche ab 16&#160;Jahren können sich auch weiterhin für einen Impftermin im Impfzentrum Chur anmelden. Die Priorisierung erfolgt dann nach kantonalem Impfplan.</span></p> <p><span><strong>Coronaimpfungen in Apotheken</strong><br> </span><span>Ab dem 17.&#160;Juni&#160;2021 bieten auch Apotheken Coronaimpfungen an. 13 Apotheken im Kanton beteiligen sich ab nächster Woche an der Impfkampagne. Sie verfügen über begrenzte Impfstoffmengen und richten sich an die mobile Bevölkerung ab 18&#160;Jahren. Die Anmeldung hat über die Apotheken zu erfolgen.</span></p> <p><span><strong>Doppelte Terminvergaben vermeiden<br> </strong></span><span>Personen, die in der Hausarztpraxis oder Apotheke geimpft wurden, werden aufgefordert,&#160;</span><span>allfällige Termine oder Voranmeldungen in Impfzentren zu annullieren, damit die Planung der&#160;</span><span>Impftermine vereinfacht wird. Um doppelte Terminvergaben (Impfzentrum / Hausarztpraxen) zu&#160;</span><span>vermeiden, werden die Impfwilligen gebeten, sich vom Impfservice in den Impfzentren bei der&#160;</span><span>Impfplattform abzumelden, sofern sie einen Termin in der Hausarztpraxis erhalten. Das ist direkt&#160;</span><span>per SMS / per E‑Mail (<a href="mailto&#58;">impfung@amz.gr.ch</a>) möglich, oder über die Hotline (+41&#160;81&#160;254&#160;16&#160;00).</span></p> <p><span>Die Informationen zu den Coronaimpfungen werden laufend auf der <a href="/DE/institutionen/verwaltung/djsg/ga/coronavirus/info/impfen/Seiten/impfen.aspx">Website www.gr.ch/impfung</a> ergänzt.</span></p> <p><span><br> </span><span><strong>Auskunft&#58;</strong><br> </span><span>Kommunikationsstelle Coronavirus Kanton Graubünden, E‑Mail <a href="mailto&#58;">kfsmedien@amz.gr.ch</a></span></p> <p><span><br> <br> Gremium&#58; Gesundheitsamt<br> Quelle&#58; Standeskanzlei<br> <br> </span></p> </div>
Coronavirus: Erste Pilotveranstaltungen mit bis zu 1000 Personen381201text/html; charset=utf-8 WCAG Media Message28.05.2021 07:00:44Seiteninformationen Erste Mitteilung Neuen Beitrag einfügen Der Kanton sammelt erste Erfahrungen im Umgang mit Grossveranstaltungen In den kommenden Wochen werden in 2333https://www.gr.ch/DE/Medien/Mitteilungen/MMStaka/2021/Seiten/Forms/AllItems.aspxhtmlFalseaspx27.05.2021 22:00:00Der Kanton sammelt erste Erfahrungen im Umgang mit Grossveranstaltungen. In den kommenden Wochen werden in verschiedenen Regionen Pilotveranstaltungen durchgeführt. So sollen im Sommer Veranstaltungen mit mehr als 1000&#160;Personen wieder möglich werden. Grossveranstaltungen waren seit Februar&#160;2020 verboten.<div class="gr-article-entry"> <p><strong>Der Kanton sammelt erste Erfahrungen im Umgang mit Grossveranstaltungen. In den kommenden Wochen werden in verschiedenen Regionen Pilotveranstaltungen durchgeführt. So sollen im Sommer Veranstaltungen mit mehr als 1000&#160;Personen wieder möglich werden. Grossveranstaltungen waren seit Februar&#160;2020 verboten.</strong></p> <p><span>Als einer der ersten Kantone führt der Kanton Graubünden Pilotprojekte durch, um Erfahrungen mit der Durchführung von Grossveranstaltungen in Zeiten von Corona zu sammeln. So wurde bereits an zwei Gemeindeversammlungen das Testsystem Covent eingesetzt. Das Testsystem ermöglicht eine eindeutige, fälschungssichere Personenidentifizierung.</span></p> <p><span><strong>Erste Pilotveranstaltungen im Juni&#160;2021 mit bis zu 1000&#160;Personen</strong><br> </span><span>Derzeit sind Publikumsveranstaltungen mit bis zu 300&#160;Personen (Innenräume bis zu 100 Personen) bei halber Raumkapazität zugelassen. Ab dem 1.&#160;Juni&#160;2021 lässt der Bund nun fünf Pilotveranstaltungen mit bis zu 1000 Personen im Freien (600 in Innenräumen) zu. Diese sind von den Kantonen zu bewilligen. Nebst den bisherigen zwei Gemeindeversammlungen in Sagogn und Calanca hat der Kanton nun folgende Pilotveranstaltungen bestätigt&#58; Alpen Challenge Lenzerheide (13.&#160;Juni&#160;2021), Calanda Broncos Chur (13.&#160;Juni&#160;2021), KHUR.CH (24. bis 26.&#160;Juni&#160;2021) und Pferdetage Maienfeld (24. bis 27.&#160;Juni&#160;2021).</span></p> <div class="infogram-embed" data-id="2ecd633f-c857-4337-85fa-2e230f663521" data-type="interactive" data-title="dt Erste Pilotveranstaltungen"></div> <p><span><strong>Grossveranstaltungen mit bis zu 5000 Personen ab 1.&#160;Juli&#160;2021</strong><br> </span><span>Bereits im Juli&#160;2021 sollen dann Grossveranstaltungen mit bis zu 5000 Personen (Sitzpflicht) im Aussen- und 3000 Personen im Innenbereich wieder möglich sein. Für Veranstaltungen im Freien mit Stehplätzen, beispielsweise für Open Airs, werden maximal 3000 Personen zugelassen, bei halber Kapazität und mit Maske. Der Einlass an Grossveranstaltungen ist auf vollständig geimpfte, von COVID‑19&#160;genesene oder ein negatives Testresultat vorweisende Personen beschränkt. Ab dem 20.&#160;August&#160;2021 können Grossveranstaltungen mit bis zu 10&#160;000 Personen stattfinden.</span></p> <p><span><strong><br> Fotobeilagen&#58;</strong></span></p> <figure class="PublishingPageImage"><strong><a target="_blank" href="/DE/Medien/Mitteilungen/MMStaka/2021/PublishingImages/Covent_Sagogn_Pilot_Event_Print-8838__w_1600__h_0.jpg"><img src="/DE/Medien/Mitteilungen/MMStaka/2021/PublishingImages/Covent_Sagogn_Pilot_Event_Print-8838__w_1200__h_0.jpg" alt="Testsystem Covent" /></a></strong></figure> <p><a href="/DE/Medien/Mitteilungen/MMStaka/2021/PublishingImages/Covent_Sagogn_Pilot_Event_Print-8878.jpg" target="_blank" class="jpg has-icon new-window">Foto 2</a><br> <span>Fotos © Mattias Nutt</span></p> <p><strong><br> Auskunft&#58;<br> </strong><span>Kommunikationsstelle Coronavirus Kanton Graubünden, E‑Mail&#160;</span><a href="mailto&#58;">kfsmedien@amz.gr.ch</a><span>, Tel.&#160;+41&#160;79&#160;716&#160;22&#160;95 (ausschliesslich für Medienschaffende)</span></p> <p><span><br> </span><span>Gremium&#58; Regierung<br> </span><span>Quelle&#58; dt Regierung</span></p> </div>
Coronavirus: Sichere Lagerveranstaltungen dank Schutz- und Testkonzepten1169195text/html; charset=utf-8 WCAG Media Message28.05.2021 09:26:20Graubünden erfreut sich grosser Beliebtheit als Austragungs- und Zielort von Lagern sowohl im Schul-, Kultur-, Sport- als auch im Freizeitbereich Für die Tests vor dem Lager sind 2731https://www.gr.ch/DE/Medien/Mitteilungen/MMStaka/2021/Seiten/Forms/AllItems.aspxhtmlFalseaspx27.05.2021 22:00:00Graubünden erfreut sich grosser Beliebtheit als Austragungs- und Zielort von Lagern sowohl im Schul-, Kultur-, Sport- als auch im Freizeitbereich. Solche Veranstaltungen sollen diesen Sommer sicher durchgeführt werden können. Aufgrund der kantonalen Testvorgaben und den Lockerungen auf Bundesebene fallen die Restriktionen bezüglich Teilnehmenden per 31.&#160;Mai&#160;2021. Für Lager mit erwachsenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gelten die Bundesvorgaben (aktuell 50 Personen).<div class="gr-article-entry"> <p><strong>Graubünden erfreut sich grosser Beliebtheit als Austragungs- und Zielort von Lagern sowohl im Schul-, Kultur-, Sport- als auch im Freizeitbereich. Solche Veranstaltungen sollen diesen Sommer sicher durchgeführt werden können. Aufgrund der kantonalen Testvorgaben und der&#160;Lockerungen auf Bundesebene fallen die Restriktionen bezüglich Teilnehmenden per 31.&#160;Mai&#160;2021. Für Lager mit erwachsenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gelten die Bundesvorgaben (aktuell 50 Personen).</strong> </p> <p>Zum Zeitpunkt des Lagerbeginns müssen Lagerveranstaltende weiterhin über ein negatives Testergebnis aller Teilnehmenden verfügen. Die Testresultate dürfen nicht älter als 72&#160;Stunden sein. Für die Tests vor dem Lager sind alle Testarten ausser Selbsttests zugelassen (Antigen‑Schnelltest, PCR‑Tests, gepoolte Speicheltest). Bei mehr als drei Übernachtungen müssen alle Teilnehmenden eine Anschlusstestung durchführen. Dabei können neben den oben genannten Tests neu auch Selbsttests verwendet werden.</p> <div class="infogram-embed" data-id="80701f79-f192-4b8a-912d-8f8eb5ad2266" data-type="interactive" data-title="dt Sichere Lagerveranstaltungen"></div> <p><span><strong>Bewilligungspflicht künftig aufgehoben</strong><br> </span><span>Die Bewilligungspflicht wird aufgehoben. Lager unterstehen in Graubünden ab dem 31.&#160;Mai&#160;2021 nur noch einer Meldepflicht. Damit wird sichergestellt, dass im Falle eines COVID‑19‑Ausbruchs während der Lagerveranstaltung das Contact Tracing garantiert werden kann. Die Meldung für ein Lager hat gemäss Vorgaben des Bundes ein rechtsgenügliches Schutzkonzept und gemäss Vorgabe des Gesundheitsamtes ein Testkonzept zu umfassen. Sie kann über das <a href="/DE/institutionen/verwaltung/djsg/ga/coronavirus/info/lager/Documents/Meldeformular_Lagerveranstaltungen.docx">Meldeformular</a> per E‑Mail an <a href="mailto&#58;">kfsinfo@amz.gr.ch</a>&#160;erfolgen. Die Schutz- und Testvorgaben dienen dazu, das Risiko eines Ausbruchs in dieser Situation mit erhöhter Übertragungsgefahr zu minimieren.</span></p> <p><span>Die maximale Personenanzahl bei Lagerveranstaltungen richtet sich nach den Vorgaben des Bundes&#58; Bei Kinder- und Jugendlagern gibt es bezüglich Teilnehmenden keine zahlenmässige Einschränkung. Die Anzahl der Personen mit Organisations-, Leitungs- oder Hilfsfunktion mit Jahrgang&#160;2000 und älter ist jedoch auf maximal 50 beschränkt. Für alle anderen Lager gilt die Obergrenze gemäss Bund (gegenwärtig 50 Personen). Als Lager gilt jede organisierte Veranstaltung mit mehr als einer Übernachtung.</span></p> <p><span><br> </span><span><strong>Auskunft&#58;</strong><br> </span><span>Kommunikationsstelle Coronavirus Kanton Graubünden, E‑Mail&#160;<a href="mailto&#58;">kfsmedien@amz.gr.ch</a>, Tel.&#160;+41&#160;79&#160;716&#160;22&#160;95 (ausschliesslich für Medienschaffende)</span></p> <p><span><br> </span><span>Gremium&#58; Gesundheitsamt<br> </span><span>Quelle&#58; dt Gesundheitsamt</span></p> </div>
Keine Maskenpflicht mehr auf Sekundarstufe I376206text/html; charset=utf-8 WCAG Media Message27.05.2021 07:01:00Seiteninformationen Erste Mitteilung Neuen Beitrag einfügen Die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I wird per 31 An den Bündner Mittelschulen gilt die 1348https://www.gr.ch/DE/Medien/Mitteilungen/MMStaka/2021/Seiten/Forms/AllItems.aspxhtmlFalseaspx26.05.2021 22:00:00Die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe&#160;I wird per 31.&#160;Mai 2021 aufgehoben. Die Regierung begründet den Beschluss unter anderem mit den positiven Erfahrungen aus den wöchentlichen Schultestungen. Die Maskenpflicht für die Erwachsenen auf dem Schulareal (inklusive in den Unterrichtsräumen) gilt unverändert weiter. An den Bündner Mittelschulen gilt die Maskenpflicht weiterhin.<div class="gr-article-entry"> <p><strong>Die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe&#160;I wird per 31.&#160;Mai 2021 aufgehoben. Die Regierung begründet den Beschluss unter anderem mit den positiven Erfahrungen aus den wöchentlichen Schultestungen. Die Maskenpflicht für die Erwachsenen auf dem Schulareal (inklusive in den Unterrichtsräumen) gilt unverändert weiter. An den Bündner Mittelschulen gilt die Maskenpflicht weiterhin.</strong></p> <p>Mit den wöchentlich stattfindenden Schultestungen steht ein Instrument zur Verfügung, um Coronafälle rasch zu identifizieren, Infektionsketten zu unterbrechen und die Infektionsraten nachweislich zu senken. Die grosse Mehrheit der Testergebnisse ist negativ. Die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler der 5.&#160;und 6.&#160;Primarklasse an Schulen und Institutionen, die sich an den Schultestungen beteiligen, hob die Regierung bereits mit <a href="/DE/Medien/Mitteilungen/MMStaka/2021/Seiten/2021040803.aspx">Beschluss vom 6.&#160;April 2021</a> auf.</p> <div class="infogram-embed" data-id="6288b712-4552-4b85-a3cf-e4efaad90c99" data-type="interactive" data-title="dt Aufhebung Maskenpflicht SekI"></div> <p><strong>Impfungen sorgen für Entlastung</strong><br> Dank den Schutzmassnahmen und den Schultestungen konnte der Präsenzunterricht in den Bündner Schulen bis jetzt aufrechterhalten werden. Ausserdem ist die aktuelle epidemiologische Entwicklung einigermassen stabil. Dank der zunehmenden Durchimpfungsrate bei Personen über 45 verringert sich zudem auch das Risiko von schweren Krankheitsverläufen, die in dieser Altersgruppe häufiger vorkommen als bei jüngeren Personen.</p> <p><br> <strong>Auskunft&#58;</strong> <br> Kommunikationsstelle Coronavirus Kanton Graubünden, E-Mail <a href="mailto&#58;kfsmedien@amz.gr.ch">kfsmedien@amz.gr.ch</a></p> <p><br> Gremium&#58; Regierung<br> Quelle&#58; dt Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement</p> </div>

Letzte Updates