Zum Seiteninhalt

Arbeitshilfen

Dichte sichtbar machen
Entsprechend dem revidierten Raumplanungsgesetz soll die künftige Siedlungsentwicklung in erster Linie nach innen gelenkt werden. Die Broschüre «Dichte sichtbar machen» stellt eine Sammlung konkreter Beispiele von Wohnbauten aus dem Kanton Graubünden dar, welche nach baulicher Dichte sortiert wurden. Sie beinhaltet zudem die wichtigsten Informationen und Kennwerte zu den einzelnen Bebauungen.
29 Seiten, Sprache: deutsch als PDF öffnen


Arbeitshilfe ISOS
Die Städte, Dörfer und Weiler der Schweiz entwickelten sich in der Vergangenheit unter vielfältigen Einflüssen und Traditionen. Das Inventar der schützenswerten Ortsbilder von nationaler Bedeutung (ISOS) erfasst seit den Siebzigerjahren jede lokale siedlungsbauliche Tradition; auch in Graubünden. Seitdem das Bundesgericht dem ISOS den Status als zu berücksichtigende Grundlage, insbesondere bei den Ortsplanungen, verleiht hat, trägt das Inventar die Etikette als Bremsklotz der Siedlungsentwicklung. Zu Unrecht. Um Spielräume aufzuzeigen, haben die Kantone SZ, SO, SG und GR sowie die VLP-ASPAN eine Arbeitshilfe erarbeiten lassen, welche Planende unterstützt das ISOS fachlich und rechtlich korrekt und zweckmässig zu benutzen. Die Arbeitshilfe enthält vorab eine vereinfachte Bedienungsanleitung zum Inventar und vor allem zahlreiche Fallbeispiele, an denen Begriffe, Auslegungen und Abwägungen sowie Resultate konkret dargestellt werden.
27 Seiten, Sprache: deutsch als PDF öffnen


Gutachten zu Rechtsfragen und Spielräumen im Gewässerraum
Am 1. Januar 2011 trat das revidierte Bundesgesetz über den Schutz der Gewässer (GSchG) in Kraft. Unter anderem wurde im Gesetz ein Art. 36a zu den Gewässerräumen eingefügt. Zudem ergänzte der Bundesrat gestützt auf Art. 36 a Abs. 2 GSchG mit Beschluss vom 4. Mai 2011 die eidgenössische Gewässerschutzverordnung (GSchV) mit den Art. 41a bis 41d zu den Gewässerräumen und zur Revitalisierung von Gewässern. Das vorliegende Rechtsgutachten zeigt die Handlungsspielräume bei der im Rahmen der Nutzungsplanung vorzunehmenden Festlegung der Gewässerräume auf. Zudem beantwortet es Rechtsfragen, die sich in Zusammenhang mit vorgesehenen Nutzungen und baulichen Vorhaben innerhalb der Gewässerräume stellen.
47 Seiten, Sprache: deutsch als PDF öffnen

Gutachten zu Rechtsfragen und Spielräumen im Gewässerraum – Beurteilung der Praxisbeispiele
Im Rahmen einer Beurteilung ausgewählter Praxisbeispiele werden verschiedene der im Gutachten rechtstheoretisch behandelten Fragestellungen veranschaulicht.
27 Seiten, Sprache: deutsch als PDF öffnen


Leitfaden Gefahrenzonen in Graubünden
Der Leitfaden “Gefahrenzonen in Graubünden” informiert über die Grundlagen, die Ausscheidung sowie die Anwendung und den Vollzug von Gefahrenzonen im Kanton Graubünden. Er richtet sich insbesondere an die Bündner Gemeinden, an Bauherrschaften sowie an Architektur-, Ingenieur- und Raumplanungsbüros, welche sich mit den Fragen des Risikomanagements im Kanton Graubünden auseinandersetzen.
34 Seiten, Sprache: deutsch als PDF öffnen


Leitfaden für Solaranlagen
Der Leitfaden richtet sich an Baubehörden und Gesuchsteller und gibt Auskunft zum neuen Verfahren nach dem 1. Mai 2014. Zudem wird aufgezeigt, wie mit wenigen Grundsätzen eine bessere Gestaltung der Solaranlage möglich ist. Auch das oft diskutierte Thema des Schnees auf Solaranlagen wird behandelt.
14 Seiten, Sprache: deutsch als PDF öffnen


Arbeitshilfe zum KRG
Arbeitshilfe zum Raumplanungsgesetz für den Kanton Graubünden (KRG) und zur Raumplanungsverordnung (KRVO). Verfasst von Carlo Decurtins, Jurist für Raumplanung im Departement für Volkswirtschaft und Soziales Graubünden.

128 Seiten, Sprache: deutsch als PDF öffnen


Wegleitung Mountainbike und Raumplanung

Die Wegleitung richtet sich an alle, die in die Planung und dem Bau von Mountainbikerouten und -anlagen involviert sind: Projektanten, Ämter, Organisationen etc. Sie werden über die verschiedenen raumplanerischen Instrumente informiert und wann welche Verfahren erforderlich sind.

20 Seiten, Sprache deutsch, als PDF öffnen


Arbeitshilfe zur Erstellung einer Richtplanung Energie

Die Arbeitshilfe spricht die Koordination von Energieangebot und Energienachfrage an mit dem Ziel, die Nutzung von erneuerbaren Energien und vorhandener Abwärme zu erhöhen.

12 Seiten, Sprache: deutsch, als PDF öffnen


Leitfaden Agrotourismus in Graubünden

Der Leitfaden richtet sich an Landwirte, die im Agrotourismus aktiv werden wollen. Er dient auch Beratern und kantonalen Dienststellen. Die Onlineversion ist interaktiv. Es gibt zahlreiche aktive Verknüpfungen innerhalb des Leitfadens und direkt zu den Webseiten der jeweiligen Amts- und Fachstellen «mit linker Maustaste klicken».

36 Seiten, Sprache: deutsch, als PDF öffnen