Navigation

Seiteninhalt

Würdigung und Anerkennung der Maturaarbeiten an der Maturafeier

Anlässlich der diesjährigen Maturafeier, am 22. Juni 2019, wurden ausgezeichnete Maturaarbeiten der diesjährigen Maturandinnen und Maturanden gewürdigt.

Doppelauszeichnungen:

  • Finalistinnen des Wettbewerbs „Schweizer Jugend forscht“ 2019 und
    als Preisträgerinnen den Förderpreis der Naturforschenden Gesellschaft Graubünden (NGG) 2019 erhielten:
    • Elin Cathomas (6Gg) – Arsenic in drinking water: A threat to men in Grisons? – Arsenic in drinking water and risk for prostate cancer in the canton of Grisons.  –
      Prädikat “hervorragend” und Sonderpreis Metrohm “International Science and Engineering Fair (ISEF 2020)”.
    • Saskia Durisch (6Gg) – Neuartige zeckenübertragende Krankheit Tularämie auf Wanderwegen im Vormarsch? 
      Prädikat “hervorragend” und Sonderpreis Metrohm “International Science and Engineering Fair (ISEF 2020)”.

Weitere Finalistin des Wettbewerbs „Schweizer Jugend forscht“ 2019

  • Corina Tanner (6Gd) – Naturereignisse und Tourismus – Prädikat „gut“.

Als Preisträgerin den Förderpreis der Naturforschenden Gesellschaft Graubünden (NGG) 2019 erhielt:

  • Alexandra Züger (6Gk) – Bau eines Foucault-Pendels

Maturaarbeiten mit den höchsten schulinternen Bewertungen für Arbeit und Präsentation

  • Andri Heeb (6Ge) – Wie ist der Bergsturz von Piuro vonstattengegangen?

 

 

Cristina Maranta, Prorektorin