Wirtschaft & Steuern

Wirtschaftsstandort Graubünden

Graubünden ist der ideale Standort – für die Wirtschaft und auch für das Leben. Ein wirtschaftsfreundliches Steuerklima, fachlich bestens geschultes Personal, eine hohe Arbeitsproduktivität und eine feinmaschige Infrastruktur bieten nicht nur international tätigen Firmen, sondern gerade auch kleineren und mittleren Betrieben Standortvorteile. Hier finden Sie Informationen für bestehende und neue Unternehmen im Kanton.

Informationen für Arbeitgeber

Unternehmen haben die Möglichkeit, offene Stellen in Ihrem Betrieb zu melden oder selber nach geeigneten Kandidaten für Ihre Stellenvakanz zu suchen.

Für vorübergehende Nacht-, Sonntags- und Schichtarbeit muss eine Bewilligung eingeholt werden, ebenso für die Anstellung ausländischer Arbeitskräfte.

Unternehmen erhalten finanzielle Entschädigung bei Kurzarbeit oder Schlechtwetter. Diese Entschädigungen sollen verhindern, dass infolge kurzfristiger und unvermeidbarer Arbeitsausfälle Kündigungen ausgesprochen werden.

Die Plangenehmigung für industrielle Betriebe und nichtindustrielle Betriebe mit erheblichen Betriebsgefahren bezweckt, dass die Vorschriften über Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit bereits in der Planungsphase eines Betriebes und nicht erst nach Betriebsaufnahme erfüllt werden.

Handelsregister und Grundbuch

Das Handelsregister ist öffentlich und jedermann kann Auszüge und Aktenkopien verlangen. Im Grundbuch werden alle Grundstücke eingetragen. Für den Erwerb und die Belastung von landwirtschaftlichem Boden sind Bewilligungen notwendig sowie auch zum Erwerb von Ferienwohnungen.

Steuern

Die Steuerverwaltung ist zuständig für den Vollzug des Steuergesetzes des Kantons und des Bundesgesetzes über die direkte Bundessteuer sowie für die Rückerstattung der Verrechnungssteuer an die natürlichen Personen.