Navigation

Seiteninhalt

Isolation, Quarantäne und Testen

Isolation und Quarantäne sind Massnahmen, um Infektionsketten zu unterbrechen und so die Weiterverbreitung des neuen Coronavirus einzudämmen. Diese Massnahmen betreffen Personen, bei denen eine Infektion bestätigt wurde oder bei denen der Verdacht auf eine Infektion besteht. Der Verdacht besteht beispielsweise aufgrund von typischen Krankheitssymptomen oder nach engem Kontakt mit einer nachweislich an Covid-19 erkrankten Person.

 

 

Flussdiagramm Quarantäne und Isolation

 

Ablaufschema Isolation und Quarantäne

Isolation

Wer positiv auf das neue Coronavirus getestet wurde, muss gemäss Anweisungen der zuständigen kantonalen Behörde in Isolation. Isolation bedeutet, dass man zu Hause bleibt und jeglichen Kontakt zu anderen Menschen vermeidet.

Quarantäne

In der Quarantäne bleibt man zu Hause und vermeidet den Kontakt zu anderen Menschen. Eine Person, die mit einer am neuen Coronavirus erkrankten Person in engem Kontakt stand, muss gemäss Anweisungen der zuständigen kantonalen Behörde in Quarantäne. Dadurch kann sie vermeiden, dass sie andere Personen unwissentlich ansteckt.

Enger Kontakt heisst, dass Sie zu einer infizierten Person weniger als 1,5 Meter Abstand ohne Schutz (z.B. Trennwand oder beide Personen tragen eine Maske) hatten. Je länger man Kontakt mit einer infizierten Person hat, desto wahrscheinlicher ist eine Ansteckung.

Die kantonalen Behörden und die infizierte Person evaluieren gemeinsam, wer unter die «engen Kontaktpersonen» fällt. Die kantonalen Behörden melden sich bei Ihnen, falls eine infizierte Person Sie als «engen Kontakt» bezeichnet hat. Dann erfahren Sie, was Sie tun müssen.

Coronavirus: Vorgehen bei Symptomen und möglicher Ansteckung

Testen

Mit dem BAG-Coronavirus-Check finden Sie am einfachsten heraus, ob Sie sich testen lassen sollen. Alternativ können Sie auch Ihre Ärztin oder Ihren Arzt anrufen und besprechen, ob ein Test empfohlen wird.

Lassen Sie sich testen, wenn der Coronavirus-Check oder Ihre Ärztin/Ihr Arzt dies empfiehlt. Bleiben Sie zu Hause und vermeiden Sie alle Kontakte zu anderen Personen bis das Testergebnis vorliegt.

Testmöglichkeiten

Bitte wenden Sie sich an Ihre Hausärztin/Ihren Hausarzt oder kontaktieren Sie das nächstgelegene Spital und geben Sie an, dass Sie bereits den BAG-Coronavirus-Check benutzt haben und die Empfehlung zur Kontaktaufnahme für einen Test erhalten haben.

Testarten

PCR-Test

Der PCR-Test stellt innert 24-48 Stunden mittels Nasen-Rachen-Abstrich oder Rachen-Abstrich fest, ob Sie eine Infektion mit dem neuen Coronavirus haben. Den Abstrich führen Ihre Ärztin/Ihr Arzt, oder Spitäler durch.

Antigen-Schnelltests

Antigen-Schnelltests liefern ein Testergebnis innerhalb von 15 bis 20 Minuten. Sie werden durch medizinisches Fachpersonal über einen Nasen-Rachen-Abstrich durchgeführt. Schnelltests werden in Graubünden vorerst in Arztpraxen, Spitälern und Testzentren angeboten.

Ein Antigen-Schnelltest kann in Betracht gezogen werden, wenn Sie Symptome des neuen Coronavirus haben und alle folgenden Kriterien erfüllen:

  • Ihre Symptome haben vor weniger als 4 Tagen begonnen.
  • Sie gehören nicht zu den besonders gefährdeten Personen.
  • Sie arbeiten nicht im Gesundheitswesen mit direktem Patientenkontakt.
  • Sie werden ambulant behandelt.

Bitte beachten Sie zu den Tests die genauen Bestimmungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG).

Corona-Testcenter Nordbünden

Das Testcenter Nordbünden (Kantonsspital Chur) ist kein Walk-In-Testcenter; wer sich testen lassen will, muss sich zwingend im Vorfeld telefonisch via COVID-19-Hotline des Kantonsspitals anmelden: Tel. 081 256 72 07 (täglich von 08.00 bis 20.00 Uhr). Das Testcenter liegt direkt gegenüber der Bus-Haltestelle (Linie 4) auf dem Spitalplatz.

Corona-Testcenter Südbünden

Eine Anmeldung vor dem Besuch im im Spital Oberengadin ist zwingend notwendig, damit ein reibungsloser Ablauf garantiert ist und die Hygienestandards eingehalten werden können. Nach der Anmeldung wird eine Terminbestätigung per Mail versandt. Zusammen mit der Terminbestätigung erhält der Patient einen Fragebogen, der ausgefüllt zum Test-Termin mitgebracht wird

Corona-Teststation am Ospidal

Ein Abstrich in der COVID 19-Teststation im Gesundheitszentrum Unterengadin wird nur nach Anmeldung durch einen Arzt und nach Terminvereinbarung durchgeführt. Bitte bringen Sie das bereits ausgefüllte Kontaktformular zum Abstrich mit.

Kostenübernahme

Die aktuellen Regelungen zur Übernahme der Testkosten und der damit verbundenen medizinischen Leistungen finden Sie auf der Informationsseite des BAG.

Informationsseite des BAG zum Thema Testen