Zum Seiteninhalt

Suchtprävention

Gemeinden

Die Gemeinden sind für die primäre Suchtprävention zuständig. Sie können diese Aufgabe auch an geeignete öffentliche oder private Institutionen oder Privatpersonen übertragen oder im Rahmen von Gemeindeverbindungen lösen.

Die Gemeinden fördern:

  • die Information der Bevölkerung über die Ursachen und Auswirkungen der Sucht und abhängigen Verhaltens;
  • das Bewusstsein und die Fähigkeit von Eltern und Lehrkräften, auf die Vermeidung suchtfördernder Verhaltensweisen bei Jugendlichen hinzuwirken.

Kanton

Das Gesundheitsamt ist im Suchtmittelbereich für die Primärprävention zuständig. Hier erhalten Sie Informationen zu den Kontaktpersonen des Gesundheitsamts.

Das Sozialamt ist im Suchtbereich für die Sekundär- und Tertiärprävention zuständig und betreibt eine ambulante Suchtberatung.