Zum Seiteninhalt

Pflegefamilien

Kinder und Jugendliche, die nicht bei ihren Eltern leben, brauchen besonderen Schutz und Förderung. Pflegefamilien bieten eine entwicklungsfördernde und wertschätzende Betreuung. Deshalb müssen Pflegeeltern über die notwendigen persönlichen, sozialen und erzieherischen Ressourcen zur Betreuung eines Pflegekinds verfügen.

Im Kanton Graubünden bewilligt und beaufsichtigt das Sozialamt Familienpflegeverhältnisse für Kinder und Jugendliche aus dem In- und Ausland. Zudem berät das Sozialamt Pflegeeltern, informiert sie über ihre Aufgaben, Rechte und Pflichten und unterstützt sie mit Weiterbildungen.

Begriff Familienpflegeverhältnis

Ein Familienpflegeverhältnis besteht, wenn gleichzeitig bis zu drei Kinder oder Jugendliche unter 18 Jahren während des Tages und der Nacht aufgenommen und betreut werden.

Familienplatzierungsorganisationen (FPO)

Familienplatzierungsorganisationen erbringen verschiedene Dienstleistungen im Rahmen der Familienpflege. Sie beraten, begleiten und unterstützen Pflegefamilien und bieten Weiterbildungen an.

Familienplatzierungsorganisationen, die im Kanton Graubünden tätig sind, benötigen eine Bewilligung des Sozialamts.

Interessieren Sie sich für die Zusammenarbeit mit einer FPO? Bitte informieren Sie sich direkt bei der ausgewählten Organisation über deren Angebote.